Hyperhidrose

Wählen Sie Ihre Behandlung aus
Wählen Sie Ihre Behandlung aus
  • Ohne OP
  • Mit OP

Kosten

ab 75 € /monat (12 Monate)

ab 899 € (zzgl. MwSt.)

Zusammenfassung der Hyperhidrose

Kosten:

ab 75 € /monat (12 Monate)

Einmalzahlung ab 899 € (zzgl. MwSt.)
Dauer: unter 20 min.
Erholungsdauer: sofort gesellschaftsfähig
Behandlungsintervall: 6-9 Monate
Behandlungsort: Köln

Ihr behandelnder Facharzt

Dr. med. Altintas

International renomierter Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie Privatdozent Dr. med. A. A. Altintas, M.S.c.

Qualifikationen

  • Lehrbefugnis am Universitätsklinikum Essen als habilitierter Privatdozent
  • Leitender Notarzt, Notfallmedizin, Handchirurgie, Mikrochirurgie
  • Mitglied des Ausschusess Innenministerium-  (Landesausschuss Rettungsmedizin)
  • Gutachter und Experte des Landes NRW (Oberlandesgericht & Landgericht)
  • 6 x Herausgeber 12 x Co-Herausgeber, Kongresspräsident World Congress Canada
  • Buchautor für Standard Lehrwerke Ästhetische Chirurgie, 220 Veröffentlichte Werke
  • regelmässige OP Kurse mit Live Übertragungen  in Rom, London , Paris

Transatlantische Forschungsarbeiten unter der Führung von Altintas

  • Department of Surgery Michigan USA
  • Universität Kick School of Medicine Los Angelos USA
  • Universität Zürich Switzerland
  • Universität Istanbul Turkey
  • Universität Heidelberg Germany
  • Universität Köln Germany
  • Universität Hannover MHH Germany
  • Universität Essen Germany

Herausgeber folgender internationaler Fachzeitschriften

  • Clinical Research USA Impact Factor 1,46
  • World Journal of Surgery USA
  • Journal of Plastic and Aesthetic Surgery
  • Clinical Dermatology England
  • Journal of General Surgery London England
  • Annals of Clinical and Medical Case Reports
  • Clinical and medical Research

ausgewählte Lehrbücher Altintas

  • Ethik und Moral gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung *
  • Praxis der Plastischen Chirurgie Springer Verlag Heidelberg Germany **
  • Überschüssige Gewebe Springer Verlag Heidelberg Germany **

** Referenz

Hyperhidrose Behandlung

Wer an Hyperhidrose (vermehrtes Schwitzen) leidet, der kennt feuchte Achselhöhlen und Fußsohlen, Hände Schwitzen oder Schweißflecken. Denn wenn Sie an Hyperhidrose leiden, wünschen Sie sich eine schnelle und wirksame Lösung des Problems. Immer mehr Menschen, die an Hyperhidrose leiden haben sich bereits mit Botulinumtoxin A behandeln lassen und sind mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Als operativer-Eingriff kann eine Absaugung der Schweißdrüsen in Frage kommen.

  • Minimal-Invasiver Eingriff durch die Behandlung des Areals
  • Operatives Verfahren durch Absaugung der Schweißdrüsen

Noch mehr Informationen zu einer Hyperhidrose-Behandlung finden Sie auf Instagram Facebook und YouTube

Vermehrtes Schwitzen

Die Hyperhidrose bezeichnet eine starke Schweißproduktion der Schweißdrüsen, die die normale, physiologische Funktion übersteigt. Diese Fehlfunktion der Schweißsekretion ist dadurch gekennzeichnet, dass auch dann zu viel Schweiß gebildet wird, wenn es eigentlich nicht erforderlich ist. Auch in körperlicher Ruhe ist beispielsweise eine Schweißsekretion nicht so stark erforderlich, wie bei anstrengender körperlicher Tätigkeit. Daher liegt auch ohne körperliche Anstrengung ein vermehrtes schwitzen vor.

Beratungstermin bei Dr. med. Altintas

Um das übermäßige Schwitzen zu lindern, bietet Mc Aesthetics verschiedene Behandlungsmethoden. Ein Beratungsgespräch im Vorfeld einer Behandlung greift wichtige Fragen auf. Ursachen, Symptome und Therapie der Erkrankung werden gemeinsam mit den Betroffenen besprochen. Lassen Sie sich umfangreich und ausführlich von unserem Facharzt für plastische und ästhetische Chirurgie beraten und behandeln.

Diagnose: Hyperhidrose

Vor einer Behandlung ist immer die richtige Diagnose wichtig, das gilt insbesondere für das übermäßige Schwitzen. Um die Diagnose Hyperhidrose zu stellen, müssen bestimmte Punkte beachtet werden. Ein Verdacht auf ein krankhaftes Schwitzen liegt vor, wenn ein starkes Schwitzen ohne erhöhte Außentemperaturen und ohne starke körperliche Aktivität besteht. In solchen Fällen sollte der Arzt dem Verdacht der Hyperhidrose weiter nachgehen, da das übermäßige  Schwitzen auch ein Warnzeichen einer ernsthaften Erkrankungen, wie z.B. einer Krebserkrankung sein kann. Daher sollte ein starkes Schwitzen immer ärztlich abgeklärt werden.

Formen der Hyperhidrose

Ist eine Hyperhidrose festgestellt, bleibt zu klären, welche Form der Störung vorliegt. Genau das ist für die richtige Therapie wichtig ist. Bei der häufigsten Form handelt es sich um die primäre Hyperhidrose. Hierbei wird von einer erblichen Störung der Schweißsekretion ausgegangen. Sie wird als Ausschluss Diagnose gestellt, wenn keine andere Ursache gefunden wurde. Bei der sekundären Hyperhidrose wird das übermäßige Schwitzen durch etwas ausgelöst.

Daher kann Sie von einer phsychischen Belastung, Stress bis hin durch Wechseljahre ausgelöst werden. Die sekundäre Hiyperhidrose verschwindet, wenn die Ursache weg ist. Daneben gibt es die fokale Hyperhidrosis, die durch Schwitzen an bestimmten Stellen am Körper gekennzeichnet ist. Das kann sich ausdrücken in feuchte Achseln, Hände Schwitzen, Schweißflecken oder starker Schweißgeruch unter den Achseln. Daneben gibt es auch das generalisierte Schwitzen, bei der ein starkes Schwitzen am gesamten Körper vorliegt.

Wirkung der Behandlung:

  • Nächtliches Schwitzen am ganzen Körper
  • Fokale Hyperhidrose
  • Schwitzen in Stresssituationen
  • Primäre Hyperhidrose & sekundäre Hyperhidrose
  • Axilläre Hyperhidrose
  • Schwitzen Achselhöhle
  • Generalisierte Hyperhidrose
  • Gustatorisches Schwitzen
  • Übermäßiges Schwitzen an den Fußsohlen

Hyperhidrose Therapie

Die Hyperhidrose Therapie wird in Abhängigkeit von der zugrundeliegenden Ursache durchgeführt. Liegt eine primäre oder fokale Hyperhidrose vor, kann eine symptomatische Therapie helfen. Ein mögliche Therapieform stellt hierbei die Botox Injektion dar. Botox (Botulinumtoxin) ist eigentlich ein Nervengift und wird in der ästhetischen Medizin vor allem zur Faltenbehandlung eingesetzt. Dabei zeigte sich, dass die Stellen, die mit Botox behandelt wurden deutlich weniger Schwitzen.

Diesen Effekt hat man sich dann zur Behandlung des krankhaften Schwitzens zunutze gemacht. Seitdem wird Botox weltweit auch bei Patienten mit einer Hyperhidrosis erfolgreich eingesetzt. Botox hilft so gegen starken Schweißgeruch unter den Achseln, Hände Schwitzen, feuchte Achseln, Schweißflecken, starkes Schwitzen und Hyperhidrose.

Mit Botox gegen Hyperhidrose

Botox ist ein Medikament und wird zur Therapie gegen Hyperhidrosis eingesetzt. Das Mittel gegen starkes Schwitzen blockt die Schweißdrüsen an Ort und Stelle und verhindert so starkes Schwitzen. Dadurch wird die Achselschweiß Produktion oder das starke Hände Schwitzen minimiert.Ein Positiver Nebeneffekt ist dabei auch, dass durch die mit der Feuchtigkeit zusammenhängende bakterielle Zersetzung und starker Schweißgeruch unter den Achseln, Schweißflecken oder Hände Schwitzen ebenfalls verhindert werden.

Botox Therapie bei Mc Aestehtics

In der richtigen Dosierung wird dabei Botulinumtoxin mit einer feinen Kanüle in den gewünschten Hautarealen, Achseln oder Händen injiziert und die Schweißdrüsen geblockt. Das Auftragen einer Salbe auf die zu behandelnden Hautbereiche verhindert den Schmerz bei der Behandlung.

Die Botox Wirkung hält unterschiedlich lange an. Je nach Stoffwechsel hält sie in der Regel sechs bis zwölf Monate an. Sie kann beliebig oft wiederholt werden. Somit bekommen Sie ein besseres Lebensgefühl ohne starkes Schwitzen, feuchte Achseln, Hände Schwitzen, Schweißflecken und starker Schweißgeruch unter den Achseln.

Was führt zu einer Hyperhidrosis?

Wer an Hyperhidrosis leidet kennt das, ohne körperliche Anstrengung kann es zu feuchte Achseln, Schweißflecken oder starker Schweißgeruch unter den Achseln oder Hände Schwitzen kommen. Dabei kann das starke Schwitzen auch durch eine Tätigkeit oder warme Temperatur ausgelöste werden.

Im Normalfall werden die Schweißdrüsen durch das vegetative Nervensystem gesteuert. Durch die Sekretion von Schweiß soll die Körperkern Temperatur konstant gehalten werden. Dabei wird durch eine Schweißsekretion eine Abkühlung über eine Abgabe der Verdampfungsenergie bezweckt. Der Schweiß dient also dazu, die Haut und damit das Blut abzukühlen und als Überhitzungsschutz zu fungieren.

Wie minimiere ich die Schweißbildung?

Die Wirkung von Botox ist mit der von herkömmlichen Deo´s nicht zu vergleichen. Deo´s verhindern die Schweißsekretion aus der Schweißdrüse, indem Sie den Drüsenausgang blockieren. Dagegen setzt das Botox nicht am Ausführungsgang der Drüse sondern an der Quelle an. Botox blockt nämlich das ursächliche Signal, das die Schweißdrüse zur Schweißsekretion aktiviert. Das starke Schwitzen wird damit von Grund auf verhindert, es entsteht also erst kein Schweiß. Mit der Botox Therapie hat das starke Schwitzen endlich ein Ende. Die Botox Behandlung ist sowohl gegen die Hyperhidrose in der Nacht als auch am Tag wirksam. Sie kann eingesetzt werden gegen starkes Schwitzen unter den Achseln, an den Händen, am Po oder am sonstigen Körper. Deswegen wird Botox gezielt dort eingesetzt, wo eine fokale Störung der Schweißsekretion besteht. Die Schweißbehandlung dauert nur wenige Minuten und kann ambulant erfolgen.

Patientenbewertungen

6 Bewertungen
1,1
1,1 Behandlung 1,1 Aufklärung 1,1 Vertrauensverhältnis 1,1 Genommene Zeit 1,1 Freundlichkeit
98% würden diese Behandlung
weiterempfehlen
Behandlungsergebnis 1,1
Aufklärung 1,4
Vertrauensverhältnis 1,1
Genommene Zeit 1,1
Freundlichkeit 1,1
Zusätzlich angegebene Noten
1 Wartezeit Termin
1 Wartezeit Praxis
1 Praxisausstattung
1 Telefonische Erreichbarkeit
3 Sprechstundenzeiten
1 Parkmöglichkeiten
1 Betreuung
1 Öffentliche Erreichbarkeit
1 Entertainment
1 Kompetenz
Robert D.
Köln37 Jahre
01.01.1970

Ich lasse die Behandlung seit Jahren regelmäßig durchführen und bin damit sehr zufrieden!

Zusätzlich angegebene Noten
1 Kompetenz
1 Wartezeit Termin
1 Wartezeit Praxis
1 Sprechstundenzeiten
1 Betreuung
1 Entertainment
1 Praxisausstattung
1 Parkmöglichkeiten
1 Öffentliche Erreichbarkeit
Jens O.
Neuss51 Jahre
01.01.1970

Ich bin überrascht wie schnell und einfach man schweissfrei sein kann. Ich bin durch meinen Beruf viel unterwegs und habe viele wichtige Treffen bei den man überzeugen muss und da sind Schweissflecken garnicht angebracht. Mit der Behandlung habe ich Ruhe und kann mich entspannt zurücklegen und muss mir keine Sorgen um Schweissringe machen.

Zusätzlich angegebene Noten
1 Kompetenz
1 Wartezeit Termin
1 Wartezeit Praxis
1 Sprechstundenzeiten
1 Betreuung
1 Entertainment
1 Praxisausstattung
1 Parkmöglichkeiten
1 Öffentliche Erreichbarkeit
Alle Bewertungen ansehen